2016-09 Immatrikulation Zeugnisausgabe 104.JPG theaterakedemiebhfsorau.jpg 2015 Nele Rook Musicalabschluss 42.JPG 2015_Theaterakademie_Sommerfest_242.JPG 2016-11 TAS Weihnachtmaerchen Nussknacker 120.JPG 2017_TAS_Monologe_154.JPG 2015_Theaterakademie_Sommerfest_122.JPG DSC_0443 (Kopie).JPG 2015_Theaterakademie_Szene_Klassik_2.Sem_24.JPG 2015-11 Weihnachtmaerchen Aschenputtel 154.JPG 2015_Theaterakademie_Szene_Klassik_2.Sem_66.JPG 2015-11 Weihnachtmaerchen Aschenputtel 260.JPG 2015-01-15 Theaterakademie Monologe 69.JPG 2015_Szene_Moderne_2._4._Sem_28.JPG 2015 Michael Martin Musicalabschluss 33.JPG 2015-01-15 Theaterakademie Monologe 42.JPG Foyer_1.jpg 2015_Maercheninszenierungen 1. Sem. 62.JPG EXIT_REALITY_02.jpg Theaterakademie_Musical_Bobby2.jpg 2016-01-28 Theaterakademie Sachsen Grundlagen Monologe65.JPG 2016-04-14 Szene Moderne Schossboeck 13.JPG 2016-01 Theaterakademie Neujahrsempfang 25.JPG 2016-04 Biss zum Ende - GesangsZwiPrue 10.JPG DSC_3829 (Kopie).JPG DSC_2117.JPG 2017_TAS_Monologe_131.JPG 2014_Theaterakademie_Sommertheater.JPG 2016-11 TAS Irrenhaus 106.JPG Theaterakademie_Musical_Bobby.jpg 2016-04 TAS Gesangsabschluss 40.JPG 2017_TAS_Monologe_11.JPG 2017-02 TAS Monologe 5. Sem 7.JPG DSC_0885.JPG 2016-01-28 Theaterakademie Sachsen Grundlagen Monologe93.JPG 2016-11 TAS Weihnachtmaerchen Nussknacker 152.JPG 2016-11 TAS Irrenhaus 220.JPG DSC_3793 (Kopie).JPG 2016-11 TAS Irrenhaus 134.JPG 2015-11 Weihnachtmaerchen Aschenputtel 167.JPG 2016-12 Klassenzimmertheater EhrenbergGym 3.JPG 2015-01-26 Theaterakademie Sprechprüfung 72.JPG DSC_8023.JPG 2015-01-23 Chansonvorspiel 5. Sem 35.JPG DSC_2111.JPG 2016-03-17 Szene Realismus Marie Corina - Hellwig 21.JPG See You on TV.JPG 2015_jungfrauen_von_gestern2.jpg Theaterakademie_Musical_4.Sem..jpg 2016-11 TAS Irrenhaus 30.JPG 2017_TAS_Monologe_92.JPG 2016-02 SzeneRealismus Tanz Stimmbildung 3. Sem 8.JPG 2016-11 TAS Weihnachtmaerchen Nussknacker 111.JPG 2017_TAS_Monologe_104.JPG 2017_TAS_Monologe_57.JPG 2015_Theaterakademie_Sommerfest_282.JPG 2017_TAS_Monologe_26.JPG 2016-12 Klassenzimmertheater EhrenbergGym 10.JPG 2016-02 SzeneRealismus Tanz Stimmbildung 3. Sem 82.JPG 2016-02 SzeneRealismus Tanz Stimmbildung 3. Sem 113.JPG 2016-03-17 Szene Realismus Marie Corina - Hellwig 25.JPG 2015-11 Weihnachtmaerchen Aschenputtel 139.JPG 2016-01 Theaterakademie Neujahrsempfang 38.JPG 2016-12 Klassenzimmertheater EhrenbergGym 30.JPG 2016-01-28 Theaterakademie Sachsen Grundlagen Monologe54.JPG 2015-11 Weihnachtmaerchen Aschenputtel 4.JPG 2016-01-28 Theaterakademie Sachsen Grundlagen Monologe39.JPG 2015_Klassenzimmertheater_Sweet_VIPs_43.JPG 2016-01-28 Theaterakademie Sachsen Grundlagen Monologe126.JPG 2016-01-28 Theaterakademie Sachsen Grundlagen Monologe204.JPG 2015_Maercheninszenierungen 1. Sem. 99.JPG 2015_Theaterakademie_Sommerfest_389.JPG 2016-09 Immatrikulation Zeugnisausgabe 55.JPG 2016-11 TAS Weihnachtmaerchen Nussknacker 68.JPG 2016-12 Klassenzimmertheater EhrenbergGym 12.JPG 2016-12 Klassenzimmertheater EhrenbergGym 27.JPG 2017_TAS_Monologe_167.JPG 2017_TAS_Monologe_34.jpg
Wir bieten einen qualitativ hochwertigen Unterricht» weiterlesen
Presse
Maximiliane Hanusch (Schauspiel-Absolventin) Ich freue mich auf jeden Unterrichtstag. Die Atmosphäre an der Akademie ist sehr vertraut und angenehm. Mit meinen Dozenten bin ich überaus zufrieden und glaube, ich bin in guten Händen.
Stimmen
Projektarchiv

 

"Was wäre, wenn...?" Ein Musical der Theaterakademie Sachsen

Zwei Akte, zwei  unterschiedliche Sichtweisen auf das Leben und die Welt. Die eine Welt mit, die andere Welt ohne.

Ohne was?!

Nach einen Hackerangriffe bricht das Internet zusammen  und Smartphones funktionieren nicht mehr.

6 junge Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, müssen sich zurechtfinden in der neuen Welt. Wie werden sie sich verhalten?

Was würden Sie tun? Was wäre wenn..? Ein spannender Abend mit Musik aus bekannten Musicals.

 

Regie: Cynthia Dyre-Möllenhoff

Choreographie: Silke Neumann

musikal. Leitung: Stephan Gogolka

Es spielen: Lena Isabella Beltermann, Lisa Marie Breithaupt, Natalie Bernhardt, Teresa Laura Marin-Fimmel, Katharina Apitz,Philipp Trant

 

Premiere : 17.11.2018, 19.30Uhr im Oberer Bahnhof Delitzsch

weitere Termine:

30.11.2018 und 01.12.2018, jeweils 19.30Uhr

Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns um Reservierungen wird gebeten!

Infos unter: theaterakademie.net und Telefon: 0176/36717232



 

Der Samstagabend beginnt damit,dass sich Jungs und

Mädels auf eine tolle Party vorbereiten. 

Vielleicht wird heute der Traumtyp gefunden?!

 

In "HEARTBREAKER !" – Das Sommer-Musical

suchen junge Mensch nach der ersten Romanze,

Teenieträume blühen oder platzen.

Nach rasanter Musik wird gesungen, getanzt, geflirtet, geweint und gelacht.

Schwungvolle Melodien tragen gute Laune in die Herzen der Zuhörer.

Die Suche nach der großen Liebe ist fröhlich, gemein, peinlich und einfach wunderbar!

 

Regie: Ansgar Schäfer

Choreographie: Silke Neumann

musikal. Leitung: Stephan Gogolka

Arrangements: Michael Hinze

Das Sommertheater ist ein Projekt des BAFF-Theaters in Zusammenarbeit mit der Theaterakademie Sachsen.

Es spielen: Lena Isabella Beltermann, Lisa Marie Breithaupt, Natalie Bernhardt, Teresa Laura Marin-Fimmel, Katharina Apitz, Lea Göpel, Philipp Trant, Max Henel

 

Premiere : 9.6.2018 Oberer Bahnhof Delitzsch

weitere Termine:

15.6 und 16.6. im Tiergarten Delitzsch; 20.00Uhr

22.6. im Obereren Bahnhof Delitzsch ;  20.00 Uhr

Tickets: 14Euro/10Euro (erm.)

Infos unter: theaterakademie.net und Telefon: 0176/36717232


 

 


 

 

 

Was ihr wollt

Sommertheater im Tiergarten Delitzsch

Nur die Liebe zählt – und die macht ja bekanntlich, was sie will.

So checkt eine Gruppe illustrer Reisender auf der „MS Illyria“ zu einer Kreuzfahrt ins Ungewisse ein und findet sich in stürmischer See auf einem wahren Narrenschiff wieder: Ein Mann liebt eine Frau, die er noch nie gesehen hat. Eine Frau liebt einen Mann, der eigentlich ein Mädchen ist. Ein Mädchen liebt einen Mann, der glaubt, sie sei ein Mann. Ein anderer Mann glaubt, eine Frau liebe ihn, doch all das ist nur Einbildung.

Die Liebe wütet wie das schäumende Meer. Bevölkert von Schwermütigen, Narzissten, falschen Rittern und blinden Passagieren kreuzt das „Schiff der Träume“ auf den Wogen der Sehnsucht und Begierde scheinbar richtungslos von einem fremden Hafen in den nächsten. „Oh Zeit, entwirren musst das du, nicht ich – dieser Knoten ist zu fest geknüpft für mich.“

Shakespeares meistgespielte Komödie um die Suche nach der eigenen Identität und der Liebe als Heilmittel für die wunde Seele ist ein Fest für die Sinne, höchst vergnüglich und zugleich ein alptraumhafter Rausch, mit der das Baff-Theater in Zusammenarbeit mit den  SchülerInnen der Theaterakademie Sachsen in diesem Sommer die Bühne des Delitzscher Tiergartens entern.

Regie: Stefan Kaminsky
Bühne: Marcel Vatterodt
Kostüme: Doreen Winkler
Musik: Mark Badur
Es spielt, singt und tanzt das 4. Semester: Julia Hänig, Madeline Hartig, Hannah Hupfauer, David Leubner, Franziska Linke, Victoria Weber (Schauspiel), Theresa Becker, René Britzkow, Josefine Richter (Musical)

Premiere: 16.06.2017, 20.00 Uhr
weitere Vorstellungen: 17./23./24.6.2017, 20 Uhr
Eintritt: 14 Euro (davon 2 Euro für Tiergarten)/10 Euro erm.
Schülervorstellungen: 19./20./21.6.2017, vormittags
Eintritt: 5 Euro (auch Begleitpersonen)

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Stimmgewaltiger Abschluss

Abschluss Gesang des 6. Semesters Musical

Sie haben uns als Vampire wohlige Schauer über den Rücken gejagt, beim Oktoberfest für Stimmung gesorgt, uns in die irre Welt des Musicals entführt, beim Neujahrempfang verzaubert, den Delitzscher Tiergarten in eine wilde Bühne verwandelt, waren bei Hochzeiten das Sahnehäubchen. Anne Grünig, Luisa Marie Kettnitz, Cölestine Zoe Reich und Freijdis Jurkat sind nun beinahe mit ihrer Ausbildung an der Theaterakademie Sachsen fertig und zeigen am 21. Und 22.4. jeweils 19.00 Uhr, dass sie durchaus bereit sind, die Musicalbühnen des Landes zu erobern. Sie verabschieden sich von Delitzsch mit einem Galakonzert. Zeigen was sie gelernt haben. Singen, zum letzten Mal von Liebe, Schönheit, Kampf und Glamour. Musical eben.

Datum: 21./22.4., 19 Uhr
Es singen:
 Anne Grünig, Luisa Marie Kettnitz, Cölestine Zoe Reich und Freijdis Jurkat (6. Semester Musical)
Dozenten: Cynthia Dyre-Moellenhoff, Nadine Hammer, Stephan Gogolka
Ort: Markt 20, Delitzsch

 

 

 


 

 

 

Spacelab Zwanzig Siebzehn

Programm zur Nacht der Türme am 10.3.2017

 Das Türmerinnen-Signal wurde von Außerirdischen empfangen, die jetzt zu Besuch sind. Wir schreiben das Jahr 2017. Aus der Zukunft ist ein Flottenkommando des Sterns 333857647892320 aus der fernen Galaxie UUUhhhhhaaaaa!!! gekommen. Ein sehr verzerrter Funkspruch konnte einem Planeten - der Erde - zugeordnet werden: Das Trompeten-Signal der Türmerin! Jetzt sind sie da: Die UUUhhhhhaaaaas.

Komischerweise können sie nur Laute und gesangsähnliche Töne und Zeichen geben. Aber ihre freundliche und anhängliche Art ist für jedermann ein Genuss. Doch dann passiert Schreckliches: Als die Türmerstochter unverhofft zum Signal bläst, verwandeln sich die UUUhhhhhaaaaas in wilde Schabernack treibende Eloquenten und labern und labern und labern...

Datum: 10.03. ab 18 Uhr
Es spielen:
 2. und 4. Semester
Dozent: Ansgar Schäfer
Ort: Breiter Turm, Delitzsch

 

 

 


 

Nussknacker & Mäusekönig

Weihnachtsmärchen des BAFF Theater Delitzsch e.V. & der Theaterakademie Sachsen

Das Geschwisterpaar Marie und Fritz streitet und liebt sich. Mama ist etwas überfordert vom Alleinerziehenden-Dasein und vor allem von der lebhaften Fantasie ihrer siebenjährigen Tochter. Nach dem Weihnachtsabend erzählt Tante Drosselmeier Marie von ihren neuesten Erfindungen: Mechanischen Puppen und Automaten. Daraus entspinnt sich in eine wilde Geschichte um einen verzauberten Nussknacker, einen hoffnungslos verfressenen Mäusekönig, eine rachsüchtige Mäusekönigin und die Prinzessin Pirlipat, die nur durch die Krakatuk-Nuss wieder zu ihrer eigentlichen Schönheit kommen kann. Neffe Christian Elias hatte sich dieser Aufgabe angenommen, als ihm die Mäusekönigin dazwischen kam... Auch das Kindermädchen Gerda, Mamsell Klärchen und ein Zinnsoldat mischen kräftig mit.
 
Dies ist das bunte, unverkennbare Personal des berühmten Weihnachtsmärchens von E.T.A. Hoffmann, vom Staub des Jahres 1816 befreit, für die Bühne des jungen Theaters von heute entrümpelt. Fantastische Bilder beflügeln die Fantasie der jungen Zuschauer.

Es spielen: René Britzkow, Theresa Becker, Josefine Richter (3. Semester Musical), David Leubner, Julia Hänig, Franziska Linke, Victoria Weber, Hannah Hupfauer, Madeline Hartig (3. Semester Schauspiel)

Regie: Petra Ehlert
Geeignetes Alter: 4-10 Jahre

Premiere: 27.11.2016, 15 Uhr
Eintritt Premiere: 7/5 (erm.) Euro
(*Ermäßigung für Schüler/Azubis/Studenten, Arbeitssuchende)

Schul-/Kita-Vorstellungen:
 28.11.-20.12. vormittags

 


 

 

Toni + Andrea

Klasszenzimmertheater des BAFF Theater Delitzsch e.V. & der Theaterakademie Sachsen

Antonia hasst ihren Namen, den - wie alles in ihrem Leben - ihre Mutter ausgesucht hat. Das klingt nach Ballett und gekämmten Haaren und guten Noten, also nicht nach ihr... Auf jeden Fall wird er sich in der neuen Klasse mit Andreas vorstellen. In Deutschland heißen nur Mädchen Andrea. Sein Vater flippt neuerdings sofort aus, aber heute gab es wenigstens einen echten Grund...

Theater im Klassenzimmer? Ja! Die Inszenierung ist auf die besondere räumliche Situation im Klassenzimmer zugeschnitten, das heißt: Die Schüler kommen nicht ins Theater, das Theater kommt zu den Schülern.

Erfahrungswerte: Erfahrungsgemäß reagieren die Schüler sehr viel offener, wenn wir uns in ihrem bekannten Umfeld, in ihrem Klassenzimmer, begegnen. Die ersten beiden Produktionen im Herbst 2014 (Kriegstourismus) und 2015 (Castingshows) kamen sowohl bei den Lehrern als auch bei den Schülern der besuchten nordsächsischen Schulen sehr gut an. Mehrere Schüler fragten sogar auf eigene Faust an, ob in ihrer Klasse auch eine Aufführung stattfinden könne, was in Absprache mit den Lehrern realisiert wurde. Nun haben wir dieses Mal die Schüler gefragt, welches Thema Sie sich wünschen. Das waren: "Was mache ich wenn die Schule vorbei ist?" und der Umgang mit Leistungsdruck und Erwartungshaltungen von Schule und Familie. In diesem Sinne haben wir 2016 das Stück "Toni + Andrea" zu genau diesen Themen entwickelt. Die Aufführungsform bietet die Möglichkeit, den ländlichen Raum, ja beinahe jedes Gymnasium, jede Oberschule in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen, zu erreichen.

Darsteller: Es spielen Auszubildende der Theaterakademie Sachsen. Somit können wir eine flexible Terminwahl und hohe Professionalität gewährleisten. Nur wenig älter als die Schüler selbst, setzen sie sich in der Inszenierung ebenfalls mit dem Thema auseinander und kommen im Anschluss an das Stück mit den Schülern ins Gespräch über Inhalt, Inszenierungsprozess und ihre Berufswahl.

Es spielen: Corina Hofner, Marie Spinka, Fabian Trott, Tobias Greiner-Lar (5. Semester Schauspiel)
Regie: Ulrike Zeitz
Dauer: idealerweise eine Doppelstunde (ca. 40 min Stück + anschließende Diskussion)
Alter: 7. bis 12. Klasse 
Zeitraum: 11.11.2016-03.02.2017

Öffentlichte Premiere: 11.11.2016, 19.30 Uhr
Eintritt Premiere: 5 Euro

Dieses Projekt ist als Zusammenarbeit des BAFF Theater Delitzsch e.V. mit der Fachberaterin für kulturelle Bildung beim Kulturraum Leipziger Raum entstanden. Es ist Bestandteil des Netzwerks für Kulturelle Bildung im Kulturraum Leipziger Raum und deshalb können wir kostenfrei zu Ihnen kommen.

 

 


 

 

 

Das irre Haus des Musicals

Musicalprojekt des 5. Semesters

Am 19.11. entführt die Theaterakademie Sachsen in "Das irre Haus des Musicals", in die 6. Dimension: Raus aus dem beschwerlichen Alltag - rein in die Welt des Lebens, des Liebens und des Leidens im Showbusiness. Ein rasanter Ritt durch Raum und Zeit, mit viel Absurdität und Witz. Immer auf der Suche nach Antworten auf die Fragen des Lebens: Was ist Wirklichkeit? Gibt es einen Spalt zwischen den Dingen? Wie lange geht was schon? Oder: Du bist doch ein Huhn!? Luisa Kettnitz (Finalistin im Bundeswettbewerb Gesang), Anne Grünig, Freijdis Jurkat und Cölestine Reich - die vier charakterstarken Chanteusen des 5. Semesters tanzen, spielen und singen sich durch alle Richtungen des Musicals.

Die Musikalische Leitung liegt bei Stephan Gogolka, der den Abend auch live am Piano begleitet. Regie in diesem turbulenten Spektakel führt Ansgar Schäfer, stellv. Künstlerischer Leiter des Hauses.

Es spielen: Luisa Marie Kettnitz, Cölestine Zoe Reich, Freijdis Jurkat, Anne Grünig (5. Semester Musical)
Regie: Ansgar Schäfer
Musikalische Leitung & Klavier: Stephan Gogolka

Premiere: 19.11.2016, 19.30 Uhr
Eintritt: VVK:10/7 (erm.) Euro - AK: 12/9 (erm.) Euro*
(*Ermäßigung für Schüler/Azubis/Studenten, Arbeitssuchende)

Weitere Vorstellungen: 09.12./2016/29.01.2017, 19.30 Uhr und
04.12.2016, 17.00 Uhr

 

 

 


 

 

 

 

Premiere: 17.06.2016, 20.00 Uhr - Tiergarten Delitzsch

Zootopia - Die Dschungelshow

Sommertheater im Tiergarten Delitzsch

„ZOOTOPIA“ heißt die schräge und bunte Dschungelshow, die mit aufwendigen Kostümen und phantasievollen Masken, beweglichen Bühnen und viel Musik vom eitlen Löwen erzählt, der mithilfe des intriganten Marabus und seinen tierischen Helfershelfern dem klugen Zebra die Krone des Tierreiches entreißen will. Die Fabel um Liebe und Macht im Tierreich erzählen die Schauspieler mit vollem körperlichen und stimmlichen Einsatz im Stile einer Theater-Revue.

Doch „ZOOTOPIA“ ist mehr als ein tierischer Krimi oder schräges Musical – es ist ein Theater im Theater, eine tierische Parabel über die Existenz des Schauspielers. Denn wir erfahren: Die Show läuft bereits seit sechs Jahren und soll nun abgesetzt werden. Was aus den Darstellern des Löwen, des Zebras, der Ginsterkatze, der Antilope oder des Marabu danach wird, ist ungewiss. Existenzängste, Missgunst und Heuchelei schleichen sich mehr und mehr in die Show ein, es verschwimmen die Grenzen zwischen Mensch und Tier, zu spielender Rolle und dem Dasein des Schauspielers.

Die Dschungelshow ist ein zynisch-komisches Stück über das Scheitern, über die Eitelkeit und den Versuch, in der rauen Welt des Showbiz zu bestehen und zu überleben. Die Schauspieler, reduziert auf ihre tierischen Rollen, sind verurteilt, Tiere zu spielen, um irgendwie überhaupt noch zu existieren.

Es ist der Versuch, mit den Mitteln der klassischen Tierparabel die Ängste unserer Gesellschaft zu beschreiben und das scheinbar unverrückbare „Schneller-Höher-Weiter“-Prinzip in Frage zu stellen. Ein Blick hinter die Masken und Fassaden unserer Gesellschaft lohnt – in diesen bewegten Zeiten noch viel mehr.

Nach dem großen Erfolg von „SommernachtsTRAUMA“ 2014 konnten wir den Regisseur Stefan Kaminsky (www.stefan-kaminsky.de) erneut für unser Sommertheater gewinnen. Dafür verlassen wir den geschützten Bühnenraum der Theaterakademie und begeben uns – passend zum Titel - in den Tiergarten Delitzsch.

Eine Kooperation zwischen dem BAFF Theater, der Theaterakademie Sachsen und dem Tierpark Delitzsch ist in diesem Kontext ganz ohne Zweifel spannend.

Premiere: 17.6.2016, 20 Uhr
weitere Vorstellungen: 18.6., 24.6.,25.6.2016, 20 Uhr
Schülervorstellungen: 21.6., 22.6., 23.6.2016 (vormittags, geeignet ab 13 Jahre)

Es spielen: Anne Grünig, Freijdis Jurkat, Luisa Marie Kettnitz, Cölestine Zoe Reich (4. Semester Musical), Tobias Greiner-Lar, Corina Hofner, Marie Spinka, Fabian Trott, Eva Vinke (4. Semester Schauspiel)
Regie: Stefan Kaminsky

Eintritt: 14 Euro (davon gehen 2 Euro an den Tiergarten)/10 Euro ermäßigt (ggf. zzgl. VVK-Gebühr)
Ort: Tiergarten Delitzsch, Rosental 60, 04509 Delitzsch

Kartenvorverkauf: Tiergarten Delitzsch (034202 564 19) und Theaterakademie Sachsen (034202 360 70)

 

Infos zu den Schülervorstellungen auf Anfrage:
info (at) theaterakademie.net oder 034202 - 360 70

  

 

 

 


 

 

 

20.04.2016, 18.30 Uhr

Bis(s) zum Ende

Programm zur Zwischenprüfung Gesang

Jährlich lädt der Graf in seinem abseits gelegenen Schloss zum Ball. Die Zeit ist gekommen. Die Schlossbewohner sind vorbereitet, das Festmahl kann beginnen…doch in diesem Jahr ist alles anders…und allmählich fällt die jahrhundertlange Gemeinschaft der Schlossbewohner auseinander, getrieben durch unstillbare Gier nach dem „pulsierenden Leben“…

Ein Musicalabend mit 4 verzaubernden Stimmen ganz unterschiedlicher Damen.  

Es spielen: Freijdis Jurkat, Cölestine Zoe Reich, Anne Grünig, Luisa Marie Kettnitz (4. Semester Musical)

Dozentin: Claudia Hoffmann 

 

 

 


 

    

 

Premiere: 25.11.2015, 19.30 Uhr

Jungfrauen von gestern

Ein musikalisch-literarischer Ausflug in die 1920er-Jahre

 

Drei bildhübsche, sehr heutige junge Frauen entführen Sie stilecht im Charleston-Kleid und mit Wasserwelle in die wilde Zeit zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Der musikalische Fundus dieser Zeit ist voller wunderbarer Melodien. Wir haben in diesem Schatz gewühlt und Erstaunliches gefunden: Fröhlich, frivol, romantisch, verträumt, frech und voller Witz sind diese Lieder und Couplets.

Die ersten Takte erklingen, die Chansonnette tritt ins Licht und schon wähnen wir uns in einer anderen Welt. Der Alltag fliegt davon und die Atmosphäre einer schummerig zwielichtigen Bar umfängt uns... Da wird getratscht, gesungen, getanzt, Federboas fliegen, Pailletten funkeln. Der Mann am Piano begleitet die Damen virtuos und leidenschaftlich, wenn sie sich den musikalischen und literarischen Perlen hingeben und von der großen Liebe träumen.

Lassen Sie sich von Tanja Bunke, Loraine Ziemke, Franziska Ritter-Borchardt, Stephan Gogolka und Sascha Hünermund für ca. 40 Minuten in die wunderbunten 1920er Jahre mitnehmen.

Es spielen: Tanja Bunke, Franziska Ritter-Borchardt, Loraine Ziemke (5. Semester)
Premiere: 25.11.15, 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen auf Anfrage! 
info (at) theaterakademie.net oder 034202 - 360 70

Aufführugsort flexibel. 

  

 


 

 

12.10.2015-21.03.2016

 Sweet VIPs - See you on TV! 

Medienkritisches Klassenzimmertheater 2015

Theater im Klassenzimmer? Ja! Die Schüler kommen nicht ins Theater, das Theater kommt zu den Schülern! Gespielt wird ein Stück zu aktuell brisanten, sozialkritischen Themen, wie Castingshows (2015) oder Kriegstourismus (2014). Die Inszenierung ist auf die besondere räumliche Situation im Unterrichtsraum zugeschnitten.

„Wir suchen Dich!“ Drei junge Mädchen treffen bei einem Casting für eine Fernsehshow aufeinander. Sie wollen schnell ein Star werden. Viel Geld! Ruhm! Tolle Klamotten! Mit den Großen des Showbiz per Du! Soweit der Traum. Aber wie weit bin ich bereit, dafür zu gehen? Wie wichtig ist der Mensch neben mir? Kann ich noch ICH SELBST sein? Wo ist meine Grenze? Eigentlich wollen unsere drei jungen Frauen nur moderieren. Es ist jedoch nur eine Stelle frei… Der Kampf beginnt und die Schüler sitzen mittendrin.

Für dieses Projekt wurde die Sommertheater-Inszenierung von Reiner Heise umgearbeitet.

Es spielen: Tanja Bunke, Franziska Ritter-Borchardt, Loraine Ziemke (5. Semester)
Geeignet für: 7. bis 12. Klasse
Dauer: etwa 45 min
Aufführungszeitraum: 12.10.15-5.2.16
Plakatgestaltung: dmq Artwork

Dieses Projekt als Zusammenarbeit des BAFF Theater Delitzsch e.V. mit der Fachberaterin für kulturelle Bildung beim Kulturraum Leipziger Raum entstanden. Es ist Bestandteil des Netzwerks für Kulturelle Bildung im Kulturraum Leipziger Raum und deshalb können wir kostenfrei zu Ihnen kommen.

  


 

 Premiere: 29.11.2015, 15.00 Uhr

Weihnachtsmärchen: Aschenputtel

Kooperationsprojekt mit dem BAFF Theater Delitzsch e.V.

Weihnachtmaerchen 2015

In diesem Winter besucht eine der bekanntesten Patchwork-Familien der Welt den Oberen Bahnhof in Delitzsch: Mama bringt zwei Töchter mit in die Ehe, Papa eine Tochter. Nebenan in der Villa wohnt eine reiche Familie mit einem wunderschönen Sohn. Alle im heiratsfähigen Alter. Liebe und Hass, Freude und Leid, Freundschaft und Feindschaft, Glück und Unglück liegen so nah beieinander!

Wer bekommt den Traumprinzen? Welches der drei Mädchen erobert sein Herz und was sagen eigentlich alle beteiligten Eltern zu diesem Thema? Und wenn sich jetzt auch noch zwei Kobolde einmischen, ist märchenhaftes Durcheinander garantiert! Natürlich bekommt am Ende jeder, was er verdient und die Wintersonne lacht mit dem glücklichen Paar um die Wette. Uralt, doch hochaktuell!

Es spielen: Anne Grünig, Corina Hofner, Freijdis Jurkat, Luisa Marie Kettnitz, Cölestine Zoe Reich, Marie Spinka, Eva Vinke, Tobias Greiner-Lar, Fabian Trott (3. Semester)
Dozentin: Petra Ehlert
Premiere: 29.11.2015, 15.00 Uhr
Weitere Termine: 30.11-18.12. je 8:30 und 10:30 Uhr Kita- und Schulvorstellungen, weitere Termine möglich!
Karten Premiere: 7 Euro/5 Euro (erm.)
Karten Kita-/Schulvorstellungen: 3 Euro pro Kind + 2 Begleiter pro Gruppe frei
Kartenvorbestellungen: 034202/360 70 oder  
info (at) theaterakademie.net

 


 

 

Premiere: 19.06.2015, 19.30 Uhr
Großer Bahnhof
Medienkritisches Sommertheater - 4. Semester Schauspiel/Musical

Einmal mit Herbert Grönemeyer im Scheinwerferlicht auf einem Sofa lümmeln - beneidet und bewundert von Hunderttausenden! Dem Dieter Bohlen mal so richtig auf den Schneidezahn fühlen! Vielleicht die private Telefonnummer von Lady Gaga besitzen! Thomas Gottschalk irgendwann im Seniorenheim besuchen und Kekse mitbringen - mit herzlichen Grüßen von seiner Fangemeinde! Das muss kein Traum bleiben! - Wenn man sich so richtig ins Zeug legt, wenn man an sich glaubt, wenn man seine - ja, doch! - Beziehungen spielen lässt und ein bisschen, ein ganz kleines bisschen Glück hat... - Aber hallo! Da könnte GANZ GROSSER BAHNHOF entstehen! Drei junge Mädchen versuchen, ihre Träume Wirklichkeit werden zulassen. Was am Ende bleibt, zeigen drei Schülerinnen der Theaterakademie Sachsen. Sie spielen "GROSSER BAHNHOF", ein Stück über Wünsche, Hoffnungen, Sehnsüchte und verlorene Illusionen.

Es spielen: Franziska Ritter-Borchardt, Loraine Ziemke,
Tanja Bunke (4. Semester)
Dozent: Reiner Heise
Premiere: 19.06.2015, 19.30 Uhr
Weitere Termine: 20.06., 26.06. (wegen Krankheit auf 27.06. verschoben), 27.06., 02.07., je 19.30 Uhr
Karten: 10 Euro/8 Euro (erm.)
Kartenvorbestellungen: 034202/360 70 oder 
info (at) theaterakademie.net

 


 

01.07.2015, 19.00 Uhr
Rodeo Dederon
Eine szenische Gesangsprüfung des 4. Semesters Musical

Zwei Schürzen, zwei Meinungen, ein Ort. Babette und Anastasia sind so gegensätzlich wie man es sich nur vorstellen kann. In einem kurzweiligen Musical-Gesangsabend setzen sie sich mit Themen wie Liebe, Frust und Glück auseinander.


Es singen & spielen: Loraine Ziemke, Tanja Bunke (4. Semester)
Dozenten: Silke Neumann, Stephan Gogolka, Nadine Hammer
Fällt wegen Krankheit aus!
Öffentliches Vorspiel: 01.07.2015, 19.00 Uhr -
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

 


 

 

24./25.04.2015, je 19.30 Uhr, 26.04.2015 ab 15 Uhr
Abschlussprogramme Musical
Soloprogramme des 6. Semesters

 

Nele Rook verarbeitet in "NeleGone" Motive aus Antigone, Jo-Ann Kirchner präsentiert ein "Interview mit der legendären Schauspielerin und Entertainerin Racheel du Pont" und Michael Martin beweist "Auch ohne Plateau Niveau".

Zu erwarten sind drei Soloprogramme, in denen die Studenten beweisen, dass sie sowohl singen und tanzen als auch spielen können. Jeweils 40 Minuten Musical in seiner schönsten Form. Erarbeitet wurden diese Programme mit etablierten und aufstrebenden Musical-Dozenten: Buenaventura Negron Rivera de Braunstein, Ansgar Schäfer und Linda Rietdorff.
 

Dozenten: Buenaventura Negron Rivera de Braunstein,
Ansgar Schäfer und Linda Rietdorff.
Es spielen: Jo-Ann Kirchner, Nele Rook, Michael Martin
Termine: 24.04. (Nele Rook)/25.04. (Jo-Ann Kirchner, Michael Martin), je 19.30 Uhr und 26.04. ab 16 Uhr stündlich

 


 

 

17./18.04.2015, je 19.30 Uhr, 26.04.2015, 19.00 Uhr
EXIT Reality
Abschlussinszenierung Schauspiel

 

Bevor das 6. Semester der Theaterakademie Sachsen den letzten Teil ihrer Ausbildung - das Praxissemester an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul - antritt, zeigen die Schauspielschüler mit EXIT Reality nach einmal im Oberen Bahnhof in Delitzsch ihr Können.

Dannys und Helens romantisches Abendessen wird jäh unterbrochen, als Helens Bruder Liam blutüberströmt ins Zimmer platzt. Nicht sein Blut, sagt er. Auf der Straße sei ein Junge niedergestochen worden, er habe ihm bloß geholfen. Doch bald muss das überraschte junge Paar feststellen: Wahrheit ist auch immer eine Frage der Perspektive. Wessen Blut an Liam klebt und warum, hält den Zuschauer in diesem komischen und zugleich abgrundtiefen Psychodrama bis zum Schluss in Atem. Unter dem dünnen Firnis von Recht und Moral lauern Abgründe von Hass und Gewalt… Liam ist Helens einziger Bruder, für den sie sich verantwortlich fühlt, seit ihre Eltern starben – jedenfalls weit mehr als für einen Wildfremden da draußen, wahrscheinlich einen Araber, „irgend so ein … Typ, den wir gar nicht kennen“. Und so lässt sich Danny dazu überreden, seinen Schwager zu schützen und für seine Familie einzustehen, über alle Prinzipien von Recht und Gesetz hinaus.

Draußen, das ist die anonyme, gefährliche Welt der Verzweifelten, Entwurzelten und Kriminellen; drinnen verschanzen und verheddern sich die Familienmitglieder in einem Netz von stickigen Liebesbeziehungen, fürsorglicher Nähe, Misstrauen und brüchigem Verständnis. Indem sie das Böse der düsteren Außenwelt vom trauten Heim fernhalten wollen, produzieren sie es gerade. Mit jeder neuen Wendung, jedem weiteren Puzzleteil dieses Thrillers wird der Zuschauer Zeuge und zunehmend Beteiligter eines psychischen Kammerspiels, dem er sich bis zum bitteren Finale nicht mehr entziehen kann.

Wer auf die täglichen Meldungen von PEGIDA, Extremismus und menschenverachtenden Verbrechen nur noch mit Gleichgültigkeit reagiert, wird sich in der Abschlußinszenierung der Schauspielschüler der „Theaterakademie Sachsen“ neu hinterfragen müssen. Sie zielt messerscharf ins Herz unserer vermeintlich weltoffenen und toleranten Gesellschaft.

Es spielen: Maxi Hanusch, Jens Bache & Maximilian Westphal
Regie: Stefan Kaminsky
Bühnenbauten: Jens Börke
Licht/Ton: Christian Lange
Premiere: 17.04.2015, 19.30 Uhr
weitere Vorstellungen:18.04., 19.30 Uhr & 26.04., 19.00 Uhr

 


 

 

PREMIERE 28.11.2014, 20 Uhr Kino Markt 20
MiK - Musical im Kino: Bobby
Die Theaterakademie bespielt das neue Kino

 Musical im Kino - Bobby

Bobby ist Pilot. er sieht gut aus, hat Erfolg bei Frauen und wird heute 30. Freunde und Familie planen eine Überraschungsparty, aber tatsächlich erscheinen nur drei seiner Ex-Freundinnen. So gestaltet sich die Party anders als gedacht und Bobby muss darüber nachdenken, wie sein Leben weiter verlaufen soll. Wird "Mann" als Junggeselle auf Dauer glücklich? Steht die Frau seines Lebens vielleicht bereits vor ihm?

Vier Auszubildende der Theatersakademie Sahsen singen sich quer durch das reichhaltige Musicalrepertoure und versuchen, die Fragen des Lebens zu lösen.

Regie: Christian Alexander Müller
Es spielen: Jo-Ann Kirchner, Theresa Otto, Nele Rook, Michael Martin (5. Semester Musical)
Premiere: 28.11., Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr
Aufführungen: 10., 12., 17. und 19.12.2014, sowie 23.1.2015
Karten sind in der Urlaub meehr Bar in der Eisenbahnstraße 17

Weitere Infos: www.markt-20.de

 


 

PREMIERE: 30.11., 15 Uhr, Oberer Bahnhof 
Weihnachtsmärchen Katzenglück
Gemeinschaftsprojekt des BAFF Theaters und der Theaterakademie

 

Weihnachtsmärchen Katzenglück

 

Spielerisch erkunden fünf Gestalten irgendwo im Nirgendwo sich und ihr Umfeld. Fünf Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, lernen voneinander, leben miteinander und stellen fest:  Die Welt im Team zu erobern ist viel schöner und erfolgreicher als allein.

 

 
Es spielen: Franziska Ritter-Borchardt, Tanja Bunke, Lucas Wawra (3. Semester) und Jennifer Demmel (6. Semester)
Premiere: 30.11.2014, 15 Uhr
Weitere Vorstellungen: 1.12.-16.12.2014
Eintritt: 3 Euro
Alter: ab 4 Jahre

 

Das Projekt wird vom Kulturamt der Stadt Delitzsch gefördert.

 

 


 

 

PREMIERE: 07.11.2014
Klassenzimmertheater über Krieg & Kriegstourismus
frei nach Motiven aus "Picknick im Felde" (Fernando Arrabal)

 

Klassenzimmer-Theater

 

Krieg und Kriegstourismus sind brandaktuelle Themen, weshalb die Theaterakademie Sachsen ab dem 10.11. eine Anti-Kriegs-Parabel frei nach Motiven aus "Picknick im Felde" ins Klassenzimmer bringt. 1959 schrieb Fernando Arrabal dieses Stück über den Besuch eines Elternpaares bei seinem Sohn, der im Krieg an der Front dient. Während dieses Ausflugs begegnen sie dem Feind...Gemeinsam mit Petra Ehlert erarbeiten Auszubildende des 5. und 6. Semesters Schauspiel eine neue, auf die Situation im Klassenzimmer zugeschnittene Inszenierung, die möglicherweise fruchtbare Diskussionen in Gang bringt.

 

Regie: Petra Ehlert
Es spielen: Maximiliane Hanusch, Jens Bache, Max Westphal (5. Semester Schauspiel), Max Fischer (6. Semester Schauspiel)
Termine: flexibel ab 10.11. bis 18. 12.2014

Alter: ab 7. Klasse
Dauer: ca. 40 min
Ort: Klassenraum - Kostenlos!

 


 

PREMIERE: 20.06. 20:30 Uhr

EIN SOMMERNACHTSTRAUMA
(nach Motiven von W. Shakespeare)
 
Theaterakademie Sachsen, Schauspielschule Leipzig
 
 
 
Ein alter Bahnhof. Vergessen, vernagelt und verwildert seit Urzeiten – doch auch tote Götter regieren. In diese trügerische Idylle verirren sich vier unglücklich Verliebte. Und das ausgerechnet zur Mitsommernacht. Ein bisschen Woodoo, eine Prise Hanf, ein schlechter Spuk: Und schon gerät die Natur aus den Fugen, das Gesetz aus dem Lot. Wer ist Mensch, wer ist Geist? Je t´aime, wer mit wem – und was hat das alles mit einem Esel zu tun? Wenn dann auch noch der Bahnhof zum Leben erwacht, ist das Chaos perfekt.

Die „Theaterakademie Sachsen“ feiert mit seiner diesjährigen Sommertheaterproduktion am Oberen Bahnhof in Delitzsch den großen englischen Dichter William Shakespeare und gratuliert ihm zum 450. Geburtstag. Feiern Sie mit, lassen Sie sich verzaubern – und lernen Sie das Gruseln!

mit Maximiliane Hanusch, Jo-Ann Kirchner, Jens Bache, Michael Martin, Theresa Otto, Nele Rook und Maximilian Westphal - StudentInnen des 4. Semesters Schauspiel/Musical

Regie: Stefan Kaminsky
Regieassistenz: Nora Sophia Dubilier
Licht/Ton: Christian Lange
Bühnenbauten: Jens Börke 

  
 

PREMIERE: 02.05.2014, 19.30 Uhr

M wie MUSE, MUSICAL, MAGIE & MYSTERY 
(Das Musical Showcase der Theaterakademie Sachsen)

Schauspielschule, Musicalschule, Schauspielausbildung, Musicalausbildung

Vier junge Künstler, vier unterschiedliche Schicksale, vier Wege, die uns von Leidenschaft, Hoffnung, Sehnsucht & Träumen erzählen. Aber auch von Enttäuschung. 

Es spielen: Musical 4. Semester - Jo-Ann Kirchner, Nele Rook, Theresa Otto, Michael Martin, Jens Bache (Schauspiel 4. Semester), Tanja Bunke und Loraine Ziemke (Musical 2. Semester)
Regie: Buenaventura Negron Rivera de Braunstein
Musikalische Leitung: Jens Baermann
 

 
 

PREMIERE: 30.05.2014 Felsenbühne Rathen

Schule mit Clowns
Abschlussproduktion 2014 (in Kooperation mit den Landesbühnen Sachsen)

Clowns

Auch Clowns müssen lernen. Und das fällt den „Helden der Manege“ Karfunkel, Wiesel, Quaste und Schmaltz gar nicht leicht. Zumal ihr Lehrer Dr. Sinn auf „Ortnunk, Tisziplin und Räspeckt“ bedacht ist und immer streng nach „tem Buch“ vorgehen will. Das reizt natürlich den Widerspruchsgeist der Clowns und führt zu den heitersten und turbulentesten Katastrophen. Jede Unterrichtsstunde endet im Chaos. Dr. Sinn ist machtlos und die Clowns glücklich.
Der Kindertheaterklassiker mit Musik lädt Kinder ab 6 und die ganze Familie auf die Felsenbühne Rathen ein, um zu erleben, wie die aufmüpfigen Clowns den Schulalltag auf den Kopf stellen.

 


 

 

PREMIERE 01.12.2013 15:00 Uhr Theaterakademie Sachsen

Weihnachtsmärchen 2013 "Der Zauberer von OZ"
ein mitreißendes Musical frei nach den Motiven des Märchens „Der Zauberer von Oz“

Seit über 100 Jahren begeistert die Geschichte um ein kleines Mädchen, das sich in einer fremden, wunderschönen Welt, auf den Weg macht um nach Hause zu finden, die Kinder der Welt. Warum ist das so?
Weil wir die Geschichten an unsere Kinder weitergeben,die uns begeistert haben. Einmal von ihnen gehört, vergessen wir sie nicht, die Vogelscheuche, den Holzfäller aus Blech und den feigen Löwen.
Diesmal sind sechs Studenten der Theaterakademie Sachsen auf dem gelben Backsteinweg unterwegs, um Verstand, Herz, Mut und einen Weg nach Hause zu finden. Ekki Meister hat den Figuren zauberhafte Melodien auf den Leib geschrieben , denn singend lässt sich beinahe jedes Abenteuer bestehen. Folgen sie uns in eine Welt der Feen, Hexen und Zauberer, in der, in den Farben des Regenbogens, die Geschichte einer wunderbaren  Freundschaft erzählt wird.
 
Es spielt das 3. Semester Schauspiel / Musical
Regie: Jana Bauke
 
 

 

PREMIERE 21. Juni 2013, 19.30 Uhr, Barockschloss Delitzsch

Sommertheater "Diener zweier Herren" Carlo Goldoni

Goldoni

Regisseur und Schauspieler Tom Wolter inszenierte mit Studenten der Theaterakademie Sachsen das berühmte Stück von Carlo Goldoni „Diener zweier Herren“, das als Höhepunkt der Commedia dell’arte gelten darf. Aus Liebesgeschichten, geschäftlichen Interessen, menschlichen Stärken und Schwächen ergeben sich die zahlreichen Verwicklungen einer rasanten Komödie für ein Sommertheater unter freien Himmel.

Entstehen soll ein Stück, welches auf phantastische Weise ein Theatererlebnis verspricht, ein Stück welches in der Verquickung von Realismus und Irrealem, von Ernsthaftigkeit und Phantasie, von Poesie und Klängen, von Bewusstem und Unbewusstem die Zuschauer zu berühren und zu begeistern sucht. Für die Inszenierung der Theaterakademie erarbeiteten wir - unter Verwendung der frühesten Übersetzung von 1776 - eine eigene Fassung, die Raum für lustvolles Körperspiel und  für artistische Komik bietet. Ziel ist, den Geist der Commedia dell-arte wieder auferstehen zu lassen.

Regie: Tom Wolter

 


 

 

PREMIERE 26. April 2013  19.00 Uhr

"Grimm & Grimm" -  Märchen für Große!

Die skurril-witzige Abschlussinszenierung des 6. Schauspielsemesters um Jakob und Wilhelm Grimm und ihre "Zeitreise" in die Märchenwelt zu den Sieben Schwaben, dem Teufel mit den drei goldenen Haaren, dem tapferen Schneiderlein, Rumpelstilzchen, Hänsel und Gretel und einigen mehr  - Makaber, lieb, bitterböse, lustig und... bunt, vereint sie Musik-, Tanz-, Kampf- und Fechtszenen mit einer Aneinanderreihung bekannter Märchenszenen.

Regie: Steffen Pietsch

Musikalische Leitung: Tobias Rank